Background Image

Termine

In Mittelhessen ist immer etwas los. Und damit Sie sich eine Übersicht verschaffen können, finden Sie in unserem Terminkalender ausgewählte mittelhessische Veranstaltungen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft sowie überregionalen Sport- und Kultur-Highlights. Wenn Sie einen Termin in unserem Kalender veröffentlichen möchten, müssen Sie ein Benutzerprofil anlegen. Sie erhalten dann eine E-Mail und müssen Ihr Profil freischalten. Haben Sie dies gemacht, können Sie sich jederzeit einloggen und Termine für eine Veröffentlichung auf der Regionswebsite vorschlagen.

Ihr Regionalmanagement Mittelhessen

Nächste Termine
26 Feb., 14:00, Limburg

Individuell informieren und Förderkontakte knüpfen für kleine und mittlere Unternehmen sowie Existenzgründungen in der Industrie- und Handelskammer Limburg

Sie haben ein Unternehmen und ...

– wollen Ihren Betrieb erweitern?
– benötigen zusätzliche Finanzierungsmittel für Investitionen?
– entwickeln technologisch fortschrittliche Produkte oder führen
innovative Verfahren bzw. Dienstleistungen ein?
– suchen Kooperationspartner?
– wollen die Nachfolge regeln?

Sie planen eine Existenzgründung und ...
– haben eine zündende Geschäftsidee?
– träumen vom eigenen Unternehmen?
– wissen nicht, wohin mit den vielen Fragen zu Businessplan,
Finanzierungsbausteine, Standortsuche, öffentlicher Förderung?

Wir bieten Ihnen ...
– eine individuelle, unabhängige und kostenlose Beratung
zur Unter nehmensfinanzierung unter Einbindung öffentlicher
Fördermittel.
– Beratung bzgl. Existenzgründungen und zur Umsetzung von
Gründungsvorhaben.
– Informationen über die Förderung betriebswirtschaftlicher
und technologischer Beratung.
– Beratung von der Unternehmensübergabe bis zur Unternehmens-
strategie.
– Unternehmens-Check-up.
– Kontakte für den Technologietransfer.
– Innovationsberatung, Zugang zu Hochschul-Know-how.
– Beratung zu geförderten Weiterbildungsmaßnahmen von
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kleiner und mittelständischer
Unternehmen.
– Hilfe bei der Suche nach einem geeigneten Standort.

Wir beraten Sie gerne – unabhängig, umfassend und vertraulich

  • Jan-Oke Schöndlinger
    Existenzgründung und Unternehmensförderung IHK Limburg
  • Marlies Hillebrandt
    Betriebswirtschaftliche Beratung Handwerkskammer Wiesbaden
  • Selina Türck
    RKW Hessen GmbH
  • Lars Wittmaack
    Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez GmbH
  • Thomas Peter
    Förderberatung Hessen
    Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
26 Feb., 18:00, Gießen

MODUL 2: Ohne Moos nichts los – Finanzierung, Bankgespräch und Förderprogramme

Damit aus guten, zukunftsträchtigen Geschäftsideen erfolgreiche Unternehmen werden, brauchen Unternehmensgründer/innen ausreichende Finanzierungsmöglichkeiten. Vor allem in der Gründungsphase fallen viele Kosten an: Neben den Gründungskosten sind Investitionen in die Erstausstattung wie beispielsweise Büroausstattung oder Maschinen erforderlich. Zudem müssen Sie in Vorleistung gehen und Lieferanten, Personal, Räume, Maschinen und weitere Dienstleistungen bereits bezahlen, bevor erste Aufträge abgerechnet und bezahlt werden. Daher ist eine umfassende Finanzplanung für Ihr Vorhaben unerlässlich. In diesem Modul erfahren Sie praxisorientiert, wie eine Finanzplanung aufgebaut ist und lernen alle Bestandteile kennen.

Themen dieses Moduls sind u.a.: Gründungskosten und Anfangsinvestitionen, Umsatz- und Ertragsplanung, Liquiditätsplanung, Finanzierung, Aufbau der richtigen Finanzierung, Vorbereitung des Finanzierungsgesprächs bei einer Bank, Fördermöglichkeiten und Förderprogramme

Modulares Baukastensystem – Komplettpaket oder individuell ausgewählte Inhalte

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, alle fünf Module innerhalb von drei Wochen zu absolvieren. Dabei können Sie alle Module einzeln belegen und sich somit Ihr individuelles Qualifizierungspaket schnüren. Um für Ihre Gründung umfassend vorbereitet zu sein, bieten wir Ihnen auch alle fünf Module im Komplettpaket zum Vorzugspreis von 245,00 € an.

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
Tage der Betriebe in Limburg-Weilburg
Vom Montag, 19. Februar 2024
Bis Samstag, 24. Februar 2024
Aufrufe : 159

Unternehmen öffnen vom 19. bis 24. Februar ihre Türen für Ausbildungsinteressierte und deren Eltern
Ausbildungssuchende und Betriebe finden in zwei Schritten zueinander

Nach den großen Erfolgen der beiden Vorjahre öffnen die Ausbildungsbetriebe im Landkreis Limburg-Weilburg im Februar erneut ihre Türen, um Ausbildungswillige an den ,Tagen der Betriebe' sich selbst sowie ihre Ausbildungsangebote vorzustellen. Neu in diesem Jahr: Aufgrund des hohen Interesses der Vorjahre findet die Veranstaltung nicht mehr nur an einem Tag, sondern in einer ganzen Woche vom 19. bis 24. Februar statt. Das berichtet jetzt die Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar. Ins Leben gerufen hat dieses hybride Format der Berufsorientierung die OloV-Steuerungsgruppe Limburg-Weilburg.

Laut Jutta Golinski, Sprecherin der OloV-Initiative, finden Jugendliche und Unternehmen in zwei Schritten zueinander: "Zunächst können sich Schüler, Eltern und Ausbildungsinteressierte schon jetzt auf der OloV-Website www.goenndireineausbildung.de/tag-der-betriebe über die teilnehmenden Betriebe und Organisationen sowie deren Ausbildungsangebote informieren. Dazu präsentieren sich die Unternehmen kostenfrei auf dem Portal mit aussagekräftigen Profilen. Diese haben dort auch Zeitfenster für die Terminvereinbarung und das Vorstellungsformat festgelegt, um an den ,Tagen der Betriebe' mögliche künftige ,Azubis' kennenzulernen. Mit diesen Informationen können die Jugendlichen mit den Wunschunternehmen Termine vor Ort vereinbaren oder auch online in Kontakt bleiben", berichtet Golinski weiter.

Für die Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar, Angelika Berbuir, ist das neue Format ein Erfolg: "Das große Interesse und die durch den ,Tag der Betriebe' bereits in den letzten beiden Jahren zustande gekommenen Ausbildungsverhältnisse sprechen für sich. Das Angebot ist klar strukturiert, die Kontaktkanäle eindeutig definiert: Sowohl die Teilnehmenden, als auch die Betriebe können sich schnell einen Überblick verschaffen, unkompliziert den genauen Besuchstermin vereinbaren und sich gezielt auf die Gespräche vorbereiten." Die Agenturchefin berichtet, dass die Unternehmen im Landkreis Limburg-Weilburg für das im August beginnende Ausbildungsjahr bereits 750 Ausbildungsstellen und 40 duale Studienplätze gemeldet haben.

Ort Limburg-Weilburg
Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Ausbildungsinteressierte können sich zunächst virtuell über die OloV-Website informieren, welche Betriebe teilnehmen und nach Terminvereinbarung die Betriebe vor Ort kennenlernen.