Background Image

MINTmit - das MINT-Netzwerk für Mittelhessen

Die Zukunft ist MINTMINTmit.de - das regionale Cluster für die MINT-Bildung von Jugendlichen in Mittelhessen 

Der Landkreis Gießen, die Technische Hochschule Mittelhessen und das Regionalmanagement Mittelhessen möchten gemeinsam mit dem Verbundprojekt „MINTmit - MINT-Netzwerk Mittelhessen“ die Neugier am Entdecken und die Lust am Experimentieren fördern und damit die Fachkräfte von morgen gewinnen.

Für Kinder und Jugendliche

Du möchtest außerhalb der Schule experimentieren, entwickeln und entdecken, was die MINT Welt für Möglichkeiten bietet?

Du möchtest mehr darüber erfahren, warum MINT für unsere Zukunft im digitalen Zeitalter und angesichts gesellschaftlicher Herausforderungen in den Bereichen Energie, Gesundheit, Nachhaltigkeit sowie Klima und Umwelt wichtig ist? 

Du interessierst dich z.B. für Programmieren, 3D-Druck oder Robotik und möchtest ausprobieren, für was du all das in deinem Alltag gebrauchen kannst?

Du möchtest herausfinden, welche spannenden Berufsfelder der MINT-Bereich bietet?

Dann informiere dich hier über Angebote für dich in deiner Nähe und folge uns auf Facebook oder Instagram, sodass du keine Aktion verpasst!

Für Netzwerkpartner*innen

Haben Sie ein MINT-Angebot? Oder möchten Sie gerne ein Angebot im MINT-Bereich entwickeln und umsetzen? Dann werden Sie Teil des MINTmit-Netzwerks!

Wir wollen die MINT-Aktiven in ganz Mittelhessen vernetzen, die Angebote bündeln und dabei Synergien schaffen. Unser Ziel ist es, in den kommenden Jahren weit über die bestehenden guten Angebote in den Schulen hinaus ein großes Netzwerk an Partnern aufzubauen, um die Rahmenbedingungen in der Aus- und Fortbildung zu verbessern und bereits bestehende Projekte in die Fläche zu bringen.

MINTmit - Partner und Förderung

Logo des MINTmit-Netzwerks  Logo der THM Technischen Hochschule Mittelhesssen  Logo des Landkreises Gießen  Logo Regionalmanagement Mittelhessen  Logo BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung
Das Netzwerk und die drei Teilprojekte werden vom BMBF unter der Förderkennziffer 16MCJ2109A gefördert.