Background Image

Termine

In Mittelhessen ist immer etwas los. Und damit Sie sich eine Übersicht verschaffen können, finden Sie in unserem Terminkalender ausgewählte mittelhessische Veranstaltungen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft sowie überregionalen Sport- und Kultur-Highlights. Wenn Sie einen Termin in unserem Kalender veröffentlichen möchten, müssen Sie ein Benutzerprofil anlegen. Sie erhalten dann eine E-Mail und müssen Ihr Profil freischalten. Haben Sie dies gemacht, können Sie sich jederzeit einloggen und Termine für eine Veröffentlichung auf der Regionswebsite vorschlagen.

Ihr Regionalmanagement Mittelhessen

Nächste Termine
07 Jul., 00:00, Wetzlar

Der Landwirtschaftliche Verein Lahn-Dill von 1832 e.V. veranstaltet vom 07.07. - 11.07.2022 das 66. Ochsenfest in Wetzlar, das wieder über 100.000 Besucher aus dem mittelhessischen Raum anziehen wird.

Das Ochsenfest ist eine Informations- und Verkaufsausstellung mit 12.000 qm Ausstellungsfläche und ca. 200 Aussteller angegliedert.

Nähere Informationen finden Sie auf https://www.ochsenfest-wetzlar.de/

07 Jul., 09:00, Marburg

Hessische Digitalministerin eröffnet Tagung zu rechtlichen und ethischen Problemlagen bei Ki-Anwendungen

  • Donnerstag, 7. Juli 2022, 9 bis 17 Uhr
  • Congresszentrum Villa Vita, Marburg
  • Veranstalter: Institut für das Recht der Digitalisierung am Fachbereich Rechtswissenschaften der Philipps-Universität Marburg
  • Grußworte von Prof. Dr. Kristina Sinemus, Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung, und Prof. Dr. Thomas Nauss, Präsident der Universität Marburg
  • Podiumsdiskussion mit Dr. Sebastian Hallensleben, Leiter Kompetenzfeld Digitalisierung und Künstliche Intelligenz des Verbandes der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V., Marit Hansen, Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein, Prof. Dr. Martin Hirsch, Institut für Künstliche Intelligenz am Universitätsklinikum Marburg, Filiz Elmas, Leiterin Geschäftsfeldentwicklung Künstliche Intelligenz des Deutschen Instituts für Normung.

Das Institut für das Recht der Digitalisierung veranstaltet am Donnerstag, 7. Juli 2022, von 9 bis 17 Uhr die interdisziplinäre Tagung „Qualität Künstlicher Intelligenz: Bewertung, Sicherung, Anwendungsbeispiele“. Die Tagung widmet sich normativen und ethischen Problemlagen, die im Zuge der Sicherung der Qualität künstlich intelligenter Systeme zum Tragen kommen. Eröffnet wird die Tagung von Prof. Dr. Kristina Sinemus, Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung.

Bei der interdisziplinären Veranstaltung sollen grundlegende rechtliche Rahmenbedingungen analysiert und ihre praktische Umsetzung auf verschiedenen Ebenen diskutiert werden. Ein Schwerpunkt der Tagung liegt auf der Qualitätssicherung von KI-Anwendungen im Finanzsektor, deren Herausforderungen aus praktischer und theoretischer Sicht beleuchtet werden. Neben Vorträgen von Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft wird eine Podiumsdiskussion stattfinden.

Teilnahme

Medienvertreterinnen und -vertreter sind eingeladen, an der Tagung, einzelnen Vorträgen oder der Podiumsdiskussion teilzunehmen. Für Journalistinnen und Journalisten entfällt die Teilnahmegebühr. Bitte melden Sie sich vorab für die Teilnahme an über till.vonposer@jura.uni-marburg.de.

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
Online-Klima-Dialog: „Nachhaltige Lebensstile – über die Kultur des Aufhörens“
Freitag, 24. Juni 2022, 16:00
Aufrufe : 81

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf lädt für Freitag, 24. Juni 2022, 16 Uhr, zum nächsten Klima-Dialog ein. Professor Dr. Harald Welzer spricht über „Nachhaltige Lebensstile – über die Kultur des Aufhörens“. Die Teilnahme an der digitalen Veranstaltung ist kostenlos.

In seinem Vortrag nimmt Welzer Stellung zu unserer Kultur, die kein Konzept vom Aufhören biete und damit viele Möglichkeiten verbaue, das Leben durch Weglassen und Verzicht zu verbessern. Wie finden Menschen aus den Absurditäten dieser gesellschaftlichen Entwicklung heraus? Für Harald Welzer ist klar, dass eine „zukunftsfähige Kultur des Lebens und Wirtschaftens nicht durch wissenschaftliche Erkenntnis entsteht oder durch moralische Appelle. Wir brauchen Visionen von besseren, gerechteren, zukunftsfähigeren Lebensstilen. Beispiele dafür, dass Verzicht nicht nur nötig ist, sondern auch Spaß machen kann“, so der Wissenschaftler.

Harald Welzer ist Soziologe, Sozialpsychologe, Autor, Publizist und einer der bekanntesten deutschen Vordenker. Er lehrt Transformationsdesign an der Europa-Universität Flensburg sowie Sozialpsychologie an der Universität Sankt Gallen.

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf mit seinem Fachbereich Ländlicher Raum und Verbraucherschutz will mit dem Klima-Dialog Impulse für eine klimafreundliche und nachhaltige Entwicklung des Kreises geben. Der persönliche Lebensstil stellt dabei eine wichtige Möglichkeit für jede und jeden Einzelnen dar, Einfluss auf eine bessere Zukunft zu nehmen. Der Klima-Dialog „Nachhaltige Lebensstile“ zeigt dafür Handlungsalternativen vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Erkenntnisse auf. Er soll dazu ermutigen, neue Dinge auszuprobieren und eingefahrene Verhaltensmuster zu hinterfragen. Im Anschluss an den Impulsvortrag haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, Fragen an den Referenten zu stellen und das Thema weiter zu vertiefen.

Ort Online
Interessierte können sich im Internet unter www.klimaschutz.marburg-biedenkopf.de für die Veranstaltung anmelden. Dort gibt es auch Informationen zu weiteren Klima-Dialogen, die der Landkreis Marburg-Biedenkopf in diesem Jahr veranstaltet. Eine Anmeldung ist auch per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.