Background Image

Termine

In Mittelhessen ist immer etwas los. Und damit Sie sich eine Übersicht verschaffen können, finden Sie in unserem Terminkalender ausgewählte mittelhessische Veranstaltungen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft sowie überregionalen Sport- und Kultur-Highlights. Wenn Sie einen Termin in unserem Kalender veröffentlichen möchten, müssen Sie ein Benutzerprofil anlegen. Sie erhalten dann eine E-Mail und müssen Ihr Profil freischalten. Haben Sie dies gemacht, können Sie sich jederzeit einloggen und Termine für eine Veröffentlichung auf der Regionswebsite vorschlagen.

Ihr Regionalmanagement Mittelhessen

Nächste Termine
23 Apr., 14:00, Marburg

für kleine und mittlere Unternehmen sowie Existenzgründungen im Technologie- und Tagungszentrum Marburg: Individuell informieren und Förderkontakte knüpfen

Sie haben ein Unternehmen und …

  • wollen Ihren Betrieb erweitern?
  • benötigen zusätzliche Finanzierungsmittel für Investitionen?
  • entwickeln technologisch fortschrittliche Produkte oder führen innovative Verfahren bzw. Dienstleistungen ein?
  • suchen Kooperationspartner?
  • wollen die Nachfolge regeln?

Sie planen eine Existenzgründung und …

  • haben eine zündende Geschäftsidee?
  • träumen vom eigenen Unternehmen?
  • wissen nicht, wohin mit den vielen Fragen zu Businessplan, Finanzierungsbausteine, Standortsuche, öffentlicher Förderung?

Das Angebot:

  • eine individuelle, unabhängige und kostenlose Beratung zur Unternehmensfinanzierung unter Einbindung öffentlicher Fördermittel.
  • Beratung bzgl. Existenzgründungen und zur Umsetzung von Gründungsvorhaben.
  • Informationen über die Förderung betriebswirtschaftlicher und technologischer Beratung.
  • Beratung von der Unternehmensübergabe bis zur Unternehmensstrategie.
  • Unternehmens-Check-up.
  • Kontakte für den Technologietransfer.
  • Innovationsberatung, Zugang zu Hochschul-Know-how.
  • Beratung zu geförderten Weiterbildungsmaßnahmen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kleiner und mittelständischer Unternehmen.
  • Hilfe bei der Suche nach einem geeigneten Standort.

Es beraten Sie gerne – unabhängig, umfassend und vertraulich:

  • Thomas Peter
    Förderberatung Hessen
    Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
  • Florian Kreuter
    IHK Kassel-Marburg
  • Nikola Rust
    Betriebsberatung und Unternehmensführung
    Betriebswirtschaftliche Beratung
    Handwerkskammer Kassel
  • Thomas Fabich
    RKW Hessen GmbH
  • Sabrina Heun
    Stabsstelle für Stadt- und Regionalentwicklung,
    Wirtschaftsförderung und Statistik
    Universitätsstadt Marburg
  • Wirtschaftsförderung
    Landkreis Marburg-Biedenkopf
23 Apr., 18:30, Marburg

Digital Dialog macht KI und Teilhabe zum Thema - Veranstaltung bietet Möglichkeit für Austausch und Impulse

Marburg-Biedenkopf – Am Dienstag, 23. April 2024, um 18:30 Uhr, bietet der Landkreis Marburg-Biedenkopf im Tagungszentrum des Landratsamtes in Marburg-Cappel (Im Lichtenholz 60) eine Veranstaltung zum Thema Künstliche Intelligenz an. Der Abend dreht sich um die Frage „KI und Teilhabe: Wer lotst die Gesellschaft?“. An der Veranstaltung, die im Rahmen des Digital Dialogs stattfindet, kann auch online teilgenommen werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Handys, Tablets und Computer sind allgegenwärtig in der Gesellschaft. Nun werden diese Endgeräte vermehrt um die Komponente Künstliche Intelligenz (KI) erweitert. Die technischen Entwicklungen sind rasant und wecken großes Interesse. Aber wer kommt da noch mit? Wo bleiben Menschen, die sich nicht permanent mit neuen Technologien befassen können oder wollen?

Rund um die Digitalisierung haben sich inzwischen viele Unterstützungsangebote etabliert: Im Landkreis Marburg-Biedenkopf wächst seit einigen Jahren ein Netzwerk aus Digital-Lotsinnen und Digital-Lotsen, die insbesondere älteren Mitmenschen bei den ersten Schritten an Handy und Tablet mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Im Digital-Dialog erwartet die Teilnehmenden eine Podiumsdiskussion unter anderem zu den Fragen, wie neue Netzwerke auch im Bereich der KI wirksam entstehen können und wie es gelingen kann, bei der rasanten Entwicklung möglichst alle Menschen mitzunehmen.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule (vhs) Marburg-Biedenkopf angeboten. Durch den Abend führen Dagmar Hirche, Vorsitzende des Vereins Wege aus der Einsamkeit aus Hamburg, und Dr. Lea Schulz, DiKlusions-Expertin und Sonderschullehrerin aus Flensburg. Bei DiKlusion handelt es sich um eine Wortneuschöpfung, die die Zusammenführung der Themen „digitale Medien“ und „Inklusion“ beschreibt.

Die Online-Teilnahme ist von jedem internetfähigen Endgerät (Smartphone, Tablet, PC) mit aktuellem Betriebssystem möglich, auch wenn das Gerät keine Kamera hat. Eine Anmeldung ist über die Webseite der vhs Marburg-Biedenkopf www.vhs-marburg-biedenkopf.de/dialoge möglich.

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
Online-Vortrag „Genetische Vielfalt als Ressource - Welche Rolle der Wirtschaftsfaktor "Biodiversität" in der Zukunft spielen wird“
Mittwoch, 07. Juli 2021, 19:15 - 20:30
Aufrufe : 764

Von und mit Prof. Dr. Volker Mosbrugger und Dr. Luigi di Gaudenzi (LOEWE TBG / Senckenberg, Frankfurt)

Unter genetischen Ressourcen versteht man genetisches Material, welches in irgendeiner Weise für den Menschen nutzbar ist oder nutzbar werden könnte – z.B. für die Züchtung neuer Nutzpflanzen oder die Gewinnung medizinischer Wirkstoffe. Die genetischen Ressourcen sind als eine der drei Säulen der Biodiversität Ausdruck der genetischen Vielfalt. Ein Großteil der genetischen Ressourcen befindet sich aufgrund des dortigen Artenreichtums in den Territorien der Entwicklungs- und Schwellenländer. Dass sie eine wirtschaftliche Größe darstellen, wurde durch das Übereinkommen über die biologische Vielfalt (CBD) 1993 international anerkannt. Genetische Ressourcen erfahren zunehmend einen gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und kommerziellen Wertzuwachs. Der Vortrag erläutert, wie ihre durch den Schwund der Artenvielfalt bedingte Verknappung, zusammen mit den Fortschritten im Bereich der Biotechnologie, genetische Ressourcen unter volkswirtschaftlicher Sicht zu einer zunehmend wertvollen Güterart macht und wie der faire Umgang damit international geregelt wird.

Teilnahme über folgende Wege:

  • Via Teilnahme am Zoom-Veranstaltung: Diskussion ist über die Chatfunktion möglich – hierzu bitte bis spätestens 7.7., 18:00, unter https://www.senckenberg.de/de/anmeldung-vortrag-7-7/ anmelden, die Zugangsdaten werden dann kurz vor der Veranstaltung zugesandt.
  • Per Livestream unter www.senckenberg.de/live keine Chatfunktion vorhanden. Keine Anmeldung nötig.
  • Per Livestream über den Senckenberg-Youtube-Kanal www.youtube.com/SenckenbergWorld
    Wer mit eigenem YouTube- oder Google-Account eingeloggt ist, kann über die Chatfunktion kommentieren und Fragen stellen.
Ort Online
Ein offenes und gebührenfreies Bildungsangebot der Volkshochschulen in Kooperation mit der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung.