Background Image

Termine

In Mittelhessen ist immer etwas los. Und damit Sie sich eine Übersicht verschaffen können, finden Sie in unserem Terminkalender ausgewählte mittelhessische Veranstaltungen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft sowie überregionalen Kultur Highlights. Wenn Sie einen Termin in unserem Kalender veröffentlichen möchten, müssen Sie ein Benutzerprofil anlegen. Sie erhalten dann eine E-Mail und müssen Ihr Profil freischalten. Haben Sie dies gemacht, können Sie sich jederzeit einloggen und Termine für eine Veröffentlichung auf der Regionswebsite vorschlagen.

AKTUELL: Aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus listen wir hier sowohl Online- als auch Vor-Ort-Veranstaltungen, zu denen man sich in den meisten Fällen bis zu einem bestimmten Datum anmelden muss. Es kann trotzdem aufgrund veränderter gesetzlicher Auflagen jederzeit und kurzfristig zu Absagen oder Begrenzungen kommen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch immer beim jeweiligen Veranstalter.

Ihr Regionalmanagement Mittelhessen

Nächste Termine
20 Okt., 17:00, Gießen
22 Okt., 18:30, Online

Als moderner Energiedienstleister geht die OVAG mit der Zeit und ruft ein neues digitales Angebot ins Leben: eine Online-Energieberatung in Form von Info-Veranstaltungen im Web, bei denen neben der umfassenden Information persönliche Fragen nicht zu kurz kommen. Das neue OVAG Online Forum ist kostenlos für alle Interessierten.

An zunächst drei Terminen bietet das OVAG-Energieberater-Team einen Vortrag für jeden an, der zu Hause Energie sparen möchte – egal, ob im Kleinen oder Großen, ob Mieter oder Eigentümer, ob im Neu- oder Altbau: am Donnerstag, den 22. Oktober 2020, am Mittwoch, den 28. Oktober 2020 und am Dienstag, den 10. November 2020, jeweils um 18.30 Uhr.

„Wir möchten unsere Kunden mit der digitalen Energieberatung auch in der Zeit der Corona-Pandemie unterstützen und zeigen, dass wir weiterhin für sie da sind“, sagt Theresa Kugland vom Energieberater-Team.

Im OVAG Online Forum geht es darum, anhand einer Beispielfamilie konkret zu zeigen, wie man die Energieeffizienz in seinem eigenen Haushalt verbessern kann: Wie kann ich meinen Stromverbrauch analysieren und Energiespartipps umsetzen? In welchem Umfang und von wem bekomme ich eine Energieberatung? Worauf sollte ich bei einem neuen Gerät achten? Ein wichtiger Themenkomplex des Forums ist ebenso die Energieeffizienz des Wohngebäudes selbst und wie sich diese ohne Komfortverlust steigern lässt. Was bringt zum Beispiel ein Fenstertausch, eine Dämmung, eine neue Heizungsanlage? Zuletzt wird es einen Überblick geben, welche erneuerbaren Energien zu Hause genutzt werden können und welche staatlichen Förderungen aktuell zur Verfügung stehen. Zu allen Inhalten des Vortrags können jederzeit via Chatfunktion Fragen gestellt werden.

Wer teilnehmen möchte, muss sich anmelden auf der OVAG-Webseite unter www.ovag.de/onlineforum. Die Teilnehmerplätze sind begrenzt. Man benötigt nichts außer einem Internetzugang und einem aktuellen Browser. Informationen und den Link zum virtuellen Seminarraum gibt es etwa eine Woche vor dem Vortragstermin per Mail.

Weitere Fragen beantwortet das Energieberater-Team unter der Telefonnummer 06031 6848-1169 und per Mail unter energieberatung@ovag.de. Hilfreiche Tipps hält auch die Webseite www.ovag.de/energieberatung bereit.

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
NWXnow Live-Talk: Krisen drehen - eigene Werkzeuge nutzen
Donnerstag, 8. Oktober 2020, 16:00 - 17:00
Aufrufe : 143

Metropolen gelten als „Hotspots“ für Innovation, Think Tanks und Neues Denken. Schauen wir aber genauer hin, entdecken wir viele Hidden Champions auch außerhalb der Großstädte. Walldorf, Herzogenaurach und Wolfsburg sind Firmensitze der stärksten Marken – und keine Metropolen. Mittelhessen ist ein gelungenes Beispiel. Mittelhessen hat viel zu bieten. Das liegt nicht nur an der schönen Landschaft, sondern vor allem an den Menschen, drei Hochschulen mit 70.000 Studierenden und den ideenreichen Unternehmen der Region.

Daniel Gal und Verena Krakau haben aus der Innovationskraft der Region geschöpft und gezeigt, wie wir unsere Fähigkeiten für die Bewältigung von Herausforderungen einsetzen können, statt unser Denken anhand von alten Mustern einzuschränken. Im NWXnow Live-Talk berichten die beiden Expert*innen, wie sie große und kleine Krisen genutzt haben und von diesen profitieren konnten. Moderiert wird die Session von Jens Ihle.

Jens Ihle ist der Geschäftsführer der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH und seit 2004 in verschiedenen Funktionen in der regionalen Netzwerkarbeit beim Regionalmanagement tätig. Zuvor war der gebürtige Mittelhesse und diplomierte Kaufmann als Geschäftsführer für die Vermarktung und Leitung des Basketball Bundesligist „Gießen 46ers“ verantwortlich und arbeitete im Marketing bei adidas.
Darüber hinaus engagiert sich der zweifache Familienvater als Vorstand der Bürgerstiftung Mittelhessen, ist Mitglied im Serviceclub „old table Gießen“ sowie zahlreichen anderen Gremien. Seit 2016 arbeitet er mit XING im New Work Kontext zusammen, weil er davon überzeugt ist, dass neue Modelle des Arbeitens und der Unternehmenskultur entscheidende Faktoren (anstatt ein entscheidender Faktor) beim Erhalt der regionalen Wettbewerbsfähigkeit sind.

Daniel Gal studierte Medieninformatik an der Technischen Hochschule Mittelhessen und ist Gründer der GAL Digital GmbH in Hungen. Er ist seit 15 Jahren Unternehmer und Seriengründer, Top 100 Innovator, MINT-Botschafter sowie Kurator der Sportstiftung Hessen. Sein Kernunternehmen GAL Digital ist eine Digitalagentur, spezialisiert auf die Optimierung von Geschäftsprozessen in Vertrieb und Marketing.. Dabei gehört die 34-köpfige Digitalagentur zu den Top 100 der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand. Sein Knowhow vermittelt er auf Fachvorträgen und Seminaren und ist Autor verschiedener Veröffentlichungen zu Themen der Digitalisierung, Vertrieb und Marketing. Seit Anfang des Jahres treibt ihn sein Herzblut-Projekt „accioca“ an und verfolgt die Vision, zehn Prozent der Online-Erlöse wieder in den regionalen Einzelhandeln zu bringen.

Verena Krakau ist Absolventin der Justus-Liebig-Universität in Gießen und Co-Founderin des im Jahr 2019 gegründeten Sporttechnologie-Unternehmens „Cognilize“, das anhand von virtuellen Spielsituationen die Trainingsmethoden im Profisport innovativ verbessert und erweitert. Ihr digitales Trainingskonzept ist gefragt – Sie gewann mit Cognilize den landesweiten Gründungswettbewerb Hessen Ideen 2018 und erreichte kürzlich sogar das Finale des „Football Innovation Awards“. Verena gibt ihr Start-up Knowhow als Jurorin, Coach und Mentorin, u. a. an ihrer ehemaligen Universität in Gießen als auch beim Entrepreneurshipcluster Mittelhessen, weiter. Die 27-jährige hat bereits zahlreiche Stipendien erhalten und war eine von insgesamt neun europäischen Stipendiaten für die internationalen Sales Competitions der American Marketing Association und dort u.a. einzige europäische Finalistin in der Kategorie „Perfect Pitch“.

Ort Online
Teilnahme: Kostenfrei, Anmeldung erforderlich