Background Image

Termine

In Mittelhessen ist immer etwas los. Und damit Sie sich eine Übersicht verschaffen können, finden Sie in unserem Terminkalender ausgewählte mittelhessische Veranstaltungen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft sowie überregionalen Kultur Highlights. Wenn Sie einen Termin in unserem Kalender veröffentlichen möchten, müssen Sie ein Benutzerprofil anlegen. Sie erhalten dann eine E-Mail und müssen Ihr Profil freischalten. Haben Sie dies gemacht, können Sie sich jederzeit einloggen und Termine für eine Veröffentlichung auf der Regionswebsite vorschlagen.

AKTUELL: Aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus listen wir hier sowohl Online- als auch Vor-Ort-Veranstaltungen, zu denen man sich in den meisten Fällen bis zu einem bestimmten Datum anmelden muss. Es kann trotzdem aufgrund veränderter gesetzlicher Auflagen jederzeit und kurzfristig zu Absagen oder Begrenzungen kommen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch immer beim jeweiligen Veranstalter.

Ihr Regionalmanagement Mittelhessen

Nächste Termine
26 Nov., 17:30, Online

https://img.evbuc.com/https%3A%2F%2Fcdn.evbuc.com%2Fimages%2F115817487%2F354524312251%2F1%2Foriginal.20201026-090238?w=800&auto=format%2Ccompress&q=75&sharp=10&rect=0%2C0%2C1024%2C512&s=d6604dffa87905dc81b0b3472f68fbe8
Die digitale Sprechstunde - Feierabend:digital - findet zum fünften und letzten Mal in diesem Jahr statt. Am Donnerstag, 26. November um 17.30 Uhr lädt die Fabrik19 GmbH erneut zu einer Online-Version des Formates ein.

Das Thema des Abends lautet "Die Cloud - sorgenfreie Zukunft der IT, oder?", welches mit einem praxisnahen Vortrag von Swen Schisler (Senior Architect bei Endava (www.endava.com) und Entrepreneur von 42 soft (www.fourtytwosoft.io) und Boris Görtz (Produkt Manager/ Product Owner Connectivity bei Bosch Thermotechnik und ebenfalls Entrepreneur von 42 soft) vorgestellt wird. Wir freuen uns, auch diesmal die J+P Gruppe als Partner vom Feierabend:digital dabei zu haben.

Aufgrund der aktuellen Situation wird auch dieser Feierabend:digital als Online-Veranstaltung stattfinden. Wie auch beim letzten Mal, wird es nach dem kurzen Input, Zeit für einen spannenden Austausch geben. In diesem Austausch können Sie Fragen rund um das Thema stellen oder Ihre Erfahrungen teilen. Damit die Speaker konkret auf die Fragen und den Input eingehen können, werden diese im Videochat gesammelt und den Speakern zur Verfügung gestellt.

Sie haben den letzten Feierabend:digital im September verpasst? Kein Problem, hier: https://www.youtube.com/watch?v=mm_N2Hcm-8k können Sie komplette Veranstaltung vom letzten Mal sehen.

01 Dez., 14:00, Online

Fahrerlose Transportsysteme und kollaborative Roboter werden in der Fabrikautomation neue Möglichkeiten in der Prozessoptimierung eröffnen. Flexibilität, Kreativität und Erfahrung des Menschen mit den Vorteilen des Roboters wie Ausdauer, Präzision, Qualität und Stärke zu vereinen bilden eine ideale Ergänzung und eine Basis für Industrie 4.0 Lösungsansätze.

Der Materialfluss ist ein wesentliches Kriterium für die Effizienz einer Produktion. Durch die Einbindung von fahrerlosen Transportsystemen kann das Material automatisiert zur richtigen Zeit an den richtigen Ort gebracht werden.

Die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter (Mensch-Roboter-Kollaboration, MRK) sind entscheidend für eine intelligente und flexible Automation in Fertigungsprozessen. Dabei spielen innovative Greiferlösungen eine wichtige Rolle bei der Steigerung der Produktivität.

Die 4. Fachtagung von IHK Hessen innovativ in Kooperation mit dem VDI Mittelhessen und VDE Rhein-Main fokussiert sich genau auf diese Aspekte. Die eingeladenen Referenten von namhaften Industrieunternehmen wie Kuka, Omron, Festo, Schmalz und SCHUNK sowie von Universitäten präsentieren nicht nur den aktuellen Stand der Entwicklungen, sondern zeigen auch die zukünftigen Trends und Herausforderungen der neuen Technologien auf.

Bedingt durch die Corona Pandemie wird die diesjährige Fachtagung als Online-Veranstaltung durchgeführt. Unsere beiden Themenschwerpunkte Fahrerlose Transportsysteme und Greiferlösungen für kollaborative Roboter beinhalten verschiedene Vorträge, gefolgt von einer offenen Diskussionsrunde mit unseren Experten.

Anmeldung:
https://www.ihk-hessen-innovativ.de/veranstaltungen/
Veranstaltungform: Online-Fachtagung
Termin: 01.12.2020, 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Teilnahmekosten: 60 Euro, 30 Euro für Mitglieder des VDI oder VDE

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
Was ist Antisemitismus? Ein Überblick über aktuelle Formen der Judenfeindschaft "vhs.wissen.live Spezial - Das digitale Wissenschaftsprogramm"
Mittwoch, 6. Mai 2020, 19:30 - 21:00
Aufrufe : 148
Kontakt www.vhs-vogelsberg.de

Eine Online-Vortragsreihe mit aktuellen Themen aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft können Sie zu Hause oder unterwegs via Smartphone mitverfolgen! Im Anschluss an die Vorträge von renommierten Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Medien können sie, wenn gewünscht, im Live-Chat Fragen stellen und mitdiskutieren.

Wie funktioniert das?
- Sie melden sich online für die Online-Vortragsreihe an (www.vhs-vogelsberg.de, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 06631-7927700)
- Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anleitung wie Sie einen Zugang zu den Vorträgen bekommen und einen Link zum Livestream, der zur angegebenen Uhrzeit beginnt

Vortrag: Was ist Antisemitismus? Ein Überblick über aktuelle Formen der Judenfeindschaft

Der Begriff Antisemitismus taucht nahezu täglich in den Medien auf. An Meldungen über Angriffe auf Juden und jüdische Einrichtungen haben sich die meisten Deutschen schon fast gewöhnt. Und selbst wenn Ereignisse wie der versuchte Anschlag auf die jüdische Gemeinde in Halle kurzfristig für öffentliche Empörung sorgen, sind diese nach ein paar Tagen schon wieder vergessen. Dieser Gleichgültigkeit versucht die Politik mit Warnungen vor einem "neuen 1933" entgegenzutreten. Der Blick richtet sich damit automatisch auf die extreme Rechte, die tatsächlich einen großen Teil antisemitischer Straftaten zu verantworten hat. Doch darf der Antisemitismus, wenn er wirksam und in all seinen Erscheinungsformen bekämpft werden soll, nicht auf den alten und neuen Nationalsozialismus reduziert werden. Vielmehr ist er als gesamtgesellschaftliches Phänomen zu analysieren, das in einer langen europäischen (und islamischen) Tradition steht. Der Vortrag gibt einen Überblick über aktuelle Formen der Judenfeindschaft.

Dr. Philipp Lenhard ist Akademischer Rat a. Z. am Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er forscht zur jüdischen Geschichte der Neuzeit. Zuletzt erschien von ihm die Biographie "Friedrich Pollock. Die graue Eminenz der Frankfurter Schule" (Suhrkamp, 2019).

Eine Veranstaltung aus der Reihe vhs.wissen live SPEZIAL.

Zusatzinformationen:
- Die Teilnahme ist mit den gängigen Betriebssystemen (Windows, iOS, Android) möglich. Sie benötigen für jedes Endgerät ein kleines Programm oder eine App (weitere Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung)
- Ihre Internetverbindung sollte ausreichend schnell sein (eine Internetleitung mit 18Mbit/s im Download und 1 Mbit/s im Upload reicht aus)

Ort Online