Background Image

Termine

In Mittelhessen ist immer etwas los. Und damit Sie sich eine Übersicht verschaffen können, finden Sie in unserem Terminkalender ausgewählte mittelhessische Veranstaltungen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft sowie überregionalen Kultur Highlights. Wenn Sie einen Termin in unserem Kalender veröffentlichen möchten, müssen Sie ein Benutzerprofil anlegen. Sie erhalten dann eine E-Mail und müssen Ihr Profil freischalten. Haben Sie dies gemacht, können Sie sich jederzeit einloggen und Termine für eine Veröffentlichung auf der Regionswebsite vorschlagen.

Nächste Termine
15 Nov, 18:30, Gießen
 

Zahlen haben die Menschen schon immer fasziniert. Sie gehören zu den ersten kulturellen Errungenschaften und wurden für praktische Zwecke wie das Zählen und Messen benutzt. Zahlen tauchen aber auch an zentralen Stellen in Geschichten und Mythen auf. So kommt
es, dass viele Zahlen viele Rollen spielen und damit auch viele Bedeutungen haben. Diese haben zum Teil mit ihren jeweiligen mathematischen Eigenschaften zu tun, zum Teil aber auch nicht.

Prof. Albrecht Beutelspacher, Direktor und Gründer des Mathematikums, spürt seit vielen Jahren diesen Eigenschaften nach und kann daher wie kein anderer von Zahlen und ihren Geheimnissen erzählen. In dieser neuen Vortragsreihe wird Prof. Beutelspacher Zahlen, ihre Bedeutungen und ihre Geschichten vorstellen.

Am Donnerstag, den 15. November 2019 um 18:30 Uhr beginnt die Vortragsreihe mit den ersten Zahlen. Beutelspacher widmet sich in seinem populärwissenschaftlichen Vortrag den Zahlen 1, 2, 3 und 0:

  1. Die Eins wurde lange Zeit nicht als Zahl angesehen, sondern galt als „Einheit“.
  2. Die Zwei ist die Zahl der Gegensätze, die eine Trennung markieren, sich aber auch ergänzen können.
  3. Die Drei ist die erste überzeugende Einheit.
  4. Und Null ist die Zahl, ohne die vernünftiges Rechnen fast nicht möglich wäre.

Beutelspacher freut sich auf seine neue Vortragsreihe: „Die Vorträge sind kleine Reisen in die Kulturgeschichte mit erhellenden Ausflügen in die mathematische Natur der Zahlen. Die Vorträge werden lehrreich, aber in jedem Fall auch vergnüglich sein“.
Der Eintritt zur Vortragsreihe „Zahlen und ihre Geschichten“ ist frei, das Mathematikum freut sich sehr über eine Spende zur Entwicklung neuer Experimente.

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
Ringvorlesung THM: „Verantwortung Zukunft“
Mittwoch, 6. November 2019, 19:00
Aufrufe : 35

Digitalisierung und ethische Verantwortung

  • Theologisch-ethische Dimension der Digitalisierung
    Pfarrer Dr. Dr. h. c. Volker Jung, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen im Neuland fragen Sie bitte ... Ihren Ingenieur?
    Prof. Dr. Michael Behrens, Fachbereich Informationstechnik - Elektrotechnik - Mechatronik, Technische Hochschule Mittelhessen
  • Diskussion

Die digitale Revolution durchdringt nahezu alle Lebensbereiche. Sie erweitert die Möglichkeiten des Menschen und sie stellt den Menschen zugleich in Frage. Das wird insbesondere an der Künstlichen Intelligenz deutlich. Was unterscheidet den Menschen von Maschinen und künstlichem Leben? Für einen souveränen Umgang mit den neuen Technologien braucht es eine grundlegende Vergewisserung, was es bedeutet, Mensch zu sein. Dazu kann eine theologisch-ethische Reflexion der Digitalisierung einen Beitrag leisten. Pfarrer Dr. Dr. h.c. Volker Jung befasst sich in seinem Vortrag mit dieser Thematik, die er zugleich in seinem 2018 erschienen Buch „Digital Mensch bleiben“ niedergeschrieben hat.

Prof. Dr. Michael Behrens führt anschließend die Teilnehmenden in seinem Vortrag in die Tiefen und Untiefen der digitalen Welt: "Willkommen im Neuland, der wunderbaren digitalen Parallelwelt, in der die Erfüllung aller Wünsche nur einen „Klick“ benötigt. Es kann Ihnen nichts geschehen, denn die besten Ingenieure und Wissenschaftler haben alle Probleme schon vor vielen Jahren gelöst. Wischen Sie nur kurz, um zu bestätigen, dass Sie Ihre 59 seitige Einverständniserklärung mit vollständigem Rechteverzicht gelesen und verstanden haben. Und nun los, die Show beginnt und Sie sind dabei!“

Ort Friedberg
Campus Friedberg
Raum: B1 1.03