Background Image

Termine

In Mittelhessen ist immer etwas los. Und damit Sie sich eine Übersicht verschaffen können, finden Sie in unserem Terminkalender ausgewählte mittelhessische Veranstaltungen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft sowie überregionalen Kultur Highlights. Wenn Sie einen Termin in unserem Kalender veröffentlichen möchten, müssen Sie ein Benutzerprofil anlegen. Sie erhalten dann eine E-Mail und müssen Ihr Profil freischalten. Haben Sie dies gemacht, können Sie sich jederzeit einloggen und Termine für eine Veröffentlichung auf der Regionswebsite vorschlagen.

Nächste Termine
16 Sep, 17:30, Wetzlar
 

Die Möglichkeiten für Unternehmen, neue Potenziale für ihre Fachkräftesicherung zu erschließen, indem die Familienfreundlichkeit und die Zielgruppe Frauen mehr Beachtung finden, sind noch nicht hinreichend erschlossen. Häufig sind individuelle Lebensereignisse wie die Pflege von Angehörigen und Migrationsbewegungen die Ursache für Brüche im Berufsleben oder das Fehlen eines Berufsabschlusses. Gleichzeitig bringen diese Frauen wesentliche Fähigkeiten und Kompetenzen wie Organisationstalent, Verantwortungsbewusstsein und Loyalität mit, die für Arbeitgeber wertvoll sind.
Die Ressourcen und Chancen dieser Personengruppe, werden jedoch weiterhin zu wenig wahrgenommen. Bedenken und mögliche Herausforderungen für das Unternehmen stehen im Vordergrund. Durch eine offene und lösungsorientierte Unternehmenskultur, die individuelle Lebensentwürfe berücksichtigt, könnten Arbeitgeber dieses Potenzial als Fachkräfte für sich erschließen. Zudem steht eine Vielzahl an Unterstützungs- und Förderangebote zur Verfügung, um solche Prozesse zu fördern.
Wie das gelingen kann, soll im Rahmen des Fachforums „Unternehmenskultur der Zukunft“ für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber aufgezeigt werden. Im Vordergrund stehen dabei Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte die positive Eindrücke aber auch Schwierigkeiten aufzeigen sowie vorhandene Informationsbedarfe decken. Am Ende geht es immer um eine gute Beziehung von Beschäftigten und Unternehmen, um die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen.


16. September 2019, 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Berufsbildungs- und Technologiezentrum Lahn-Dill ‚Arnold-Spruck-Haus (BTZ)

Die Veranstaltung ist kostenfrei,
Anmeldung unter
https://veranstaltungen.mittelhessen.eu/

19 Sep, 09:00, Dillenburg
 

Rechtliche Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Unternehmensgründung

Sie haben eine tolle Geschäftsidee und möchten ein Unternehmen gründen.

Sie fragen sich: „Was muss ich rechtlich beachten damit die Gründung ein Erfolg wird ? “

Im Rahmen unseres Seminars am 19.09.2019 um 09.00 Uhr in unserer GS Dillenburg, erhalten Sie hierauf wertvolle Antworten. Die erfahrenen Experten werden alle relevante Themen, wie z.B. den Ideenschutz, das Urheberrecht, die Wahl der Rechtsform und steuerliche Aspekte aufgreifen und Ihnen wertvolle Tipps geben.

Weitere Informationen zum Seminar und zur Anmeldung finden Sie auf unserer Homepage www.ihk-lahndill.de ( Nr.: 117124982)

Ansprechpartnerin in der IHK Lahn-Dill

Nicole Schepp, Tel.: 06441 9448 – 1710; E-Mail: schepp@lahndill.ihk.de

Die IHK Lahn-Dill vertritt auf gesetzlicher Grundlage das Gesamtinteresse der rund 23.000 Mitgliedsunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen. In Selbstverwaltung nehmen sie anstelle staatlicher Behörden zahlreiche hoheitliche Aufgaben wahr, vorwiegend im Bereich der beruflichen Bildung und der Außenwirtschaft. Die insgesamt 45 Vollversammlungsmitglieder wurden im Februar 2019 von allen Mitgliedern für eine Amtsperiode von 5 Jahren gewählt. Die Sitzverteilung nach Branchen und Regionen repräsentiert die Wirtschaftsstruktur an Dill und Lahn – zwischen Biedenkopf, Dillenburg und Wetzlar.

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
Deutschland Tour in Marburg
Freitag, 30. August 2019
Aufrufe : 140

132 Radsportler gehen in Marburg zur „Deutschland Tour“ an den Start

Es ist Deutschlands bedeutendstes Etappenrennen im Straßenradsport und die Universitätsstadt gehört zu den sechs Etappenorten. Die zweite Etappe der viertägigen „Deutschland Tour“ startet am Freitag, 30. August, in der Biegenstraße. Seit Monaten laufen die Vorbereitungen. Klar ist nun, welche 15 Profi-Teams die Tour von Hannover nach Erfurt fahren. Auch die Strecke steht fest, die die Radsportler in Marburg und danach zurücklegen.

„Wir freuen uns riesig, dass die Tour zu uns nach Marburg kommt, besonders, weil das Radfahren bei uns in der Stadt und im Sport eine so große Rolle spielt“, sagt Stadträtin und Sportdezernentin Kirsten Dinnebier.  Die besten Teams der Welt nehmen an der zweiten Ausgabe der „Deutschland Tour“, Deutschlands einzigem Etappenrennen für Profiradsportler, teil – und gehen am 30. August in Marburg an den Start. „Die Fans in den Etappenorten, an der Strecke und das TV-Publikum können sich auf Weltklasse-Sport bei Deutschlands größtem Radsportfestival freuen“, sagt Claude Rach, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Radsports (GFR), Veranstalterin des Rad-Events. „Wir wollen unseren Gästen neben der tollen Kulisse für das Event auch eine besondere Atmosphäre bieten. Wir laden alle ein, sich begeistern und vom Radfieber anstecken zu lassen – entlang der Strecke ebenso wie bei unserem ‚Fest des Radfahrens‘“, so Dinnebier.

Angefangen mit hoffnungsvollen Talenten bis hin zu internationalen Stars, wird für die Besucher*innen und Einwohner*innen der Deutschland Tour an der Strecke und live im Fernsehen der internationale Radsport greifbar. Das ist auch in Marburg so. Zusätzlich richtet die Stadt ihr „Fest des Radfahrens“ vor dem Erwin-Piscator-Haus (EPH) sowie vor dem Hörsaalgebäude aus. Es geht ab 10 Uhr los mit dem Rahmenprogramm rund um das Radfahren. So gibt es unter anderem eine „Fahrrad-Waschanlage“, eine kleine Ausstellung umliegender Radhändler*innen und einen VIP-Bereich für die Radsportler selbst.  Dazu kommen noch eine Bike-Show des Radsport-Teams „Trinity“, das in den Offroad-Disziplinen Mountainbike und Trial erfolgreich ist, und mehr.

Die Profiradsportler gehen dann um 11.50 Uhr vor dem Marburger Kunstmuseum in der Biegenstraße an der Einmündung zur Wolffstraße an den „Neutralen Start“. Beim sogenannten Einrollen fahren sie mit 20 km/h über den Pilgrimstein entgegen der regulären Verkehrsführung in Richtung Elisabethstraße. Weiter geht es über Wehrdaer Weg, Wehrdaer Straße und Cölber Straße zur Landstraße 3089 in Richtung Cölbe. Für die Strecke von Marburg nach Cölbe sind etwa 15 Minuten eingeplant, danach kann der „Scharfe Start“ Richtung Schönstadt erfolgen. Das ist dann meist auch der Beginn von „Attacken“. Während das Feld nach dem Start auf flachem Terrain auf ca. 35 bis 40 km/h beschleunigt, wollen sich einige Fahrer absetzen. Dafür erreichen sie kurzzeitig Geschwindigkeiten von über 50 km/h, um einen Vorsprung zu erreichen. Zweites Etappenziel ist Göttingen in Südniedersachsen.

Für den Start der Profis wird die Rennstrecke ab circa 11.30 Uhr bis etwa 12.15 Uhr mit einer mobilen Sperrung, d.h. einem Polizeifahrzeug mit roter Flagge, abgesichert. Danach wird die Rennstraße wieder für den regulären Verkehr, durch ein Polizeifahrzeug mit grüner Flagge, freigegeben. Drei Radsportvereine in und um Marburg unterstützen tatkräftig die Ordnungspolizei und GFR-Ordner, indem sie Streckenposten stellen: RSV Marburg, EGF Bunstruth und Dynamo Bortshausen. Dabei besetzen sie nicht nur Posten in der Stadt, sondern auch zwischen Cölbe und Schönstadt.

Für alle die gerne selber an diesem Tag ausfahren möchten, organisiert der Radsportverein Dynamo Bortshausen Ausfahrten für Radsportler*innen auf drei Strecken zwischen 40 und 130 Kilometer.

Weitere Informationen zur Deutschlandtour gibt es im Internet unter www.marburg.de/deutschlandtour oder www.deutschland-tour.com

Ort Marburg