Background Image

Termine

In Mittelhessen ist immer etwas los. Und damit Sie sich eine Übersicht verschaffen können, finden Sie in unserem Terminkalender ausgewählte mittelhessische Veranstaltungen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft sowie überregionalen Kultur Highlights. Wenn Sie einen Termin in unserem Kalender veröffentlichen möchten, müssen Sie ein Benutzerprofil anlegen. Sie erhalten dann eine E-Mail und müssen Ihr Profil freischalten. Haben Sie dies gemacht, können Sie sich jederzeit einloggen und Termine für eine Veröffentlichung auf der Regionswebsite vorschlagen.

AKTUELL: Aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus entfallen die meisten Veranstaltungen vor Ort. Wir haben deswegen den Fokus dieses Kalenders auf online stattfindende Veranstaltungen gelegt.
Das Team des Regionalmanagements Mittelhessen im Mai 2020

Nächste Termine
14 Jul., 11:00, Online

Die aktuelle Zeit ist für uns alle eine Herausforderung – das Coronavirus stellt unser Leben auf den Kopf. Dies erfordert in vielen Bereichen ein Umdenken. Deshalb unterstützen die Sylphen GmbH & Co. KG und die BARMER Unternehmen mit einer gemeinsamen Online-Weiterbildungsinitiative. Unser Webinarangebot unterstützt Führungskräfte und Mitarbeiter*innen im Umgang mit der neuen und ungewohnten Situation. Wir bieten dafür verschiedene interaktive Webinare an und wollen insbesondere in Zeiten von „Social Distancing“ für Mehrwerte im Home Office sorgen. Die Sylphen GmbH & Co. KG und die BARMER laden Sie herzlich zur unseren Webinaren unter https://www.sylphen.com/barmer ein.

  • Erfolgreiche Videokonferenzen: MONTAG | 29.06.2020 | 11.00 - 12.00 Uhr | Dauer: 1h
  • Achtsamkeit in unruhigen Zeiten: DIENSTAG | 30.06.2020 | 11.00 - 12.00 Uhr | Dauer: 1h
  • Home-Office-Food: DONNERSTAG | 02.07.2020 | 11.00 - 11.30 Uhr | Dauer: 30 min
  • Selfcare@Home: DIENSTAG | 07.07.2020 | 11.00 - 12.00 Uhr | Dauer: 1h
  • Entspannungstechniken für die Pandemiezeit: DONNERSTAG | 09.07.2020 | 11:00 -12:00 Uhr | Dauer: 1h
  • Immunsystem stärken: DIENSTAG | 14.07.2020 | 11:00-11:30 Uhr | Dauer: 30 min.
  • Resilienz – die persönliche Widerstandskraft stärken: DONNERSTAG | 16.07.2020 | 11.00 -12.00 Uhr | Dauer: 1h
  • Mental, vital und physisch fit: DIENSTAG | 21.07.2020 | 11:00 - 12:00 Uhr | Dauer: 1h
  • Endlich geschafft: DONNERSTAG | 23.07.2020 | 11:00-12:00 Uhr | Dauer: 1h
15 Jul., 15:00, Online

Corona-Konjunkturpaket fördert E-Autos und Ladesäulen-Ausbau | LandesEnergieAgentur Hessen (LEA) bietet passende Webinare

Das 120 Milliarden Euro umfassende Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung enthält auch eine Verdopplung der Förderung für E-Autos und Hybridfahrzeuge: Befristet bis Ende 2021 steigt die staatliche Umweltprämie für Fahrzeuge mit einem Nettolistenpreis von bis zu 40.000 Euro auf 6.000 Euro. Zusätzlich will die Bundesregierung den Ausbau der Ladenetzinfrastruktur mit 2,5 Milliarden Euro fördern.

"Diese hohe Förderung für E-Autos führt zu weniger CO2-Ausstoß", freut sich Dr. Karsten McGovern, Geschäftsführer der LandesEnergieAgentur Hessen (LEA): "setzt aber Kommunen, Betriebe, Vermieter und Verkehrsplaner unter Druck. Sie müssen sich auf mehr E-Autos einstellen und sich darum kümmern, wie Mitarbeiter, Mieter und Bürger ihre neuen E-Autos im nahen Umfeld betanken können."

Doch wie schaffen sie diese Infrastruktur und wie profitieren sie von der Verkehrswende? Das zeigt eine neue Webinarreihe zur Elektromobilität in Hessen und geht dabei auch auf rechtliche, planerische und praktische Details ein. Veranstalter ist die Initiative "Strom bewegt", ein Projekt der LEA. "Die Webinare wurden zielgruppenspezifisch aufgebaut: Ein Grundlagenkurs für Einsteiger, Spezial-Webinare für Kommunen, die Immobilienwirtschaft, Betriebe, Fuhrparkleiter und Verantwortliche im ländlichen Raum", so Ulrich Erven, Leiter der Geschäftsstelle Elektromobilität bei der Landesenergieagentur Hessen ( www.strom-bewegt.de ). "Wir haben die Webinarreihe schon vor dem Corona-Konjunkturprogramm konzipiert. Die hohe Förderung und die rasche Umsetzung sorgt nun für eine ganz neue Relevanz des Themas. Die Förderprogramme sind ein wichtiger Baustein der Verkehrswende und unsere Webinare für alle Verantwortlichen in Hessen ein erster Schritt in die Elektromobilität“", sagt Ulrich Erven. Alle Webinare sind nach Anmeldung kostenlos und dauern 90 Minuten.

Die Termine:

  • 17.06.2020, 14:00-15:30 Uhr: Grundlagen der Elektromobilität
  • 24.06.2020, 14:00-15:30 Uhr: Elektromobilität in Unternehmen
  • 25.06.2020, 15:00-16:30 Uhr: Elektromobilität im kommunalen Fuhrpark
  • 02.07.2020, 15:00-16:30 Uhr: Elektromobilität im ländlichen Raum
  • 09. und 15.07.2020, 15:00-16:30 Uhr: Aufbau von Ladeinfrastruktur in Kommunen und Landkreisen
  • 16.07.2020, 15:00-16:30 Uhr: Elektromobilität für die Immobilienwirtschaft

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
Kollaborative Robotik - Bildverarbeitung
Dienstag, 5. November 2019, 14:00 - 19:30
Aufrufe : 278
Kontakt Andrea Bette, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Fon: 06031-6092520

Die dritte Fachtagung von IHK Hessen innovativ in Kooperation mit dem VDI Mittelhessen und VDE Rhein-Main beschäftigt sich mit der Bildverarbeitung.

 

Eine sichere und zuverlässige Kooperation von Mensch und Maschine wird in vielen Fällen erst durch die rasanten Fortschritte in der Bildverarbeitung ermöglicht. Das eindeutige Erkennen und die klare Unterscheidung von Mensch und Objekt spielen eine zentrale Rolle, um die Entscheidungsfähigkeit eines Roboters, oder was man gemeinhin auch als dessen künstliche Intelligenz bezeichnet, überhaupt erst zu ermöglichen.

 

Die moderne Bildverarbeitung ist inzwischen in der Lage, mittels komplexer Algorithmen und äußerst schneller Prozessoren gewaltige Datenmengen in Echtzeit zu analysieren. Damit bildet sie die Grundlage für hochaktuelle Anwendungen wie zum Beispiel autonomes Fahren oder Servicerobotik im Gesundheitsbereich.

 

Die nun bereits zum dritten Mal stattfindende Fachtagung Kollaborative Robotik fokussiert genau auf diesen Aspekt der Datenanalyse und Entscheidungsfindung. Die eingeladenen Fachreferenten aus dem Automobilsektor, der Automatisierungstechnik und der Robotik vermitteln dabei nicht nur den aktuellen Stand der Industrie, sondern zeigen auch eindrucksvoll die Herausforderungen an die neuen Technologien.

 

In der abschließenden Podiumsdiskussion wird eine Expertengruppe die Auswirkungen neuer Technologien auf die Arbeitswelt und die Gesellschaft diskutieren. Beispielhaft sei hier nur die Gesichtserkennung genannt, die im industriellen Umfeld sinnvoll, gesellschaftlich aber auch bedenklich sein kann. 

 

Die Veranstaltung wird durch eine Ausstellung beteiligter Firmen ergänzt.

 

 

Programm:

14:00 Uhr            Begrüßung

 

14:15 Uhr            Autonomes Fahren und die Kommunikation mit dem Umfeld  durch Sensorik

                               Mario Cannata

                               IBC TECH

 

14:45 Uhr            Integrated Robotics & Vision

                               Karl-Heinz Mayer

                               B&R Industrie-Elektronik GmbH

 

15:10 Uhr            Objekterkennung mit Deep Learning im  industriellen Umfeld

                               Dr. Wolfgang Eckstein

                               MVTec Software GmbH

 

 

15:35 Uhr            Verbesserungen bei der kamerabasierten Objekterkennung durch den Einsatz von KI

                               Kai Steuerle

                               Cognex Germany

 

 

16:00 Uhr            Pause – Besuch der Fachausstellung

 

16:30 Uhr            Artificial Intelligence and Robotics –                                  

                               Towards Autonomous Driving using Deep Learning

                               Dr. Christopher Pinke

                               Continental Teves AG & Co. oHG

 

16:55 Uhr            Spectral Imaging

                               Prof. Dr. Christoph Heckenkamp Hochschule Darmstadt

                               FB Optotechnik und Bildverarbeitung

 

17:20 Uhr            Wie entscheiden Roboter?

                               Einblicke in das Gehirn des Serviceroboters Lio

                               Michael Früh,
                               F&P Robotics AG

 

17:45 Uhr            Pause – Besuch der Fachausstellung

 

18:15 Uhr            PODIUMSDISKUSSION

                               German Angst versus German Engineering

                               Stehen wir Deutschen uns selbst im Wege?

                               Leitung: Andrea Bette,

                               IHK Hessen innovativ

                              

 

Ab 19:00 Uhr     geselliges Beisammensein mit Fingerfood                       und Getränken

 

Durch das Programm führt Armin Belle, VDE Rhein-Main.

 

Bitte geben Sie bei der Anmeldung unbedingt im Feld „Mitteilung“ Ihre VDI oder VDE Mitgliedsnummer ein!

 

Ort Gießen
Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg, Lonystraße 7, 35390 Gießen Teilnahmegebühr:
90 Euro, für Mitglieder des VDI oder des VDE 60 Euro
Bitte geben Sie bei der Anmeldung unbedingt im Feld „Mitteilung“ Ihre VDI oder VDE Mitgliedsnummer ein!
https://www.ihk-hessen-innovativ.de/veranstaltungen/kollaborative-robotik-giessen-3/