Background Image

Termine

In Mittelhessen ist immer etwas los. Und damit Sie sich eine Übersicht verschaffen können, finden Sie in unserem Terminkalender ausgewählte mittelhessische Veranstaltungen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft sowie überregionalen Kultur Highlights. Wenn Sie einen Termin in unserem Kalender veröffentlichen möchten, müssen Sie ein Benutzerprofil anlegen. Sie erhalten dann eine E-Mail und müssen Ihr Profil freischalten. Haben Sie dies gemacht, können Sie sich jederzeit einloggen und Termine für eine Veröffentlichung auf der Regionswebsite vorschlagen.

Nächste Termine
20 Sep, 14:00, Friedberg
 

Veranstaltungsdetails

Um die Digitalisierung kommt keiner herum. Ihre Dimensionen und ihre Einflussnahme sind praktisch grenzenlos und wachsen nicht in linearer, sondern in exponentieller Geschwindigkeit. Für jedes Unternehmen bedeutet das sich frühzeitig mit den Konsequenzen auseinander zu setzen und die Veränderungen als Chance zu nutzen. Angesichts der unüberblickbaren Möglichkeiten erscheint jedoch der Beginn der Umstrukturierung unklar, die vollkommende Umsetzung einer Vision „Industrie 4.0“ im eigenen Unternehmen unerreichbar. Gerade kleine und mittlere Unternehmen sehen in der ganzheitlichen Umsetzung dieser Vision keinen Bezug zur eigenen Unternehmensrealität. Aber auch kleine und mittlere Unternehmen müssen ihre Einstellung zur Technologie und ihren Umgang damit entsprechend überprüfen und anpassen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Zielsetzung

Dieser Lehrgang befähigt die Teilnehmer sinnvolle erste Lösungsansätze für das eigene Unternehmen zu finden. Sie bekommen Anregungen in welchen Bereichen Digitalisierungsprojekte möglich sind und welches Potential Sie haben. Sie erhalten Anleitungen für die ersten Schritte auf dem Weg zur eigenen Digitalisierungsstrategie und Ihren Einfluss auf die unterschiedlichen Bereiche des Unternehmens. Produkte und Dienstleistungen müssen an die neuen Kundenbedürfnisse angepasst werden oder Arbeitsabläufe müssen gestrafft werden. Je nach eigener Funktion werden die aufgezeigten Beispiele für Sie leichter oder weniger leicht nachzuvollziehen sein. Deshalb werden die Inhalte im Bezug zu den einzelnen Unternehmensstrukturen dargestellt. Ein Schwerpunkt liegt auch auf dem Umgang mit Widerständen gegen das Digitalisierungsprojekt im Unternehmen.

Lehrgangsinhalte

  •  MD1 - Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (4 UE)

Referent: Prof. Dr. Christian Überall, Technische Hochschule Mittelhessen 

  • MD2 - Digitalisierung im Kunden- und Geschäftsprozessmanagement am Beispiel eines CRM-Systems (4 UE)

Referenten: Felix Blomeyer, Cursor Software AG

  •  MD3 -Digitalisierung und der Mensch - Mitarbeiter als Treiber statt Getriebene  (16 UE)

Referent: Dr. Klaus M. Bernsau, KMB Konzept Management Beratung für Unternehmenskommunikation

  • MD4 - Digitalisierung in der Produktion (16 UE)

Referent: Markus Michels, Focus Industrieautomation GmbH

  •  MD5 - Digitalisierung und Innovation – Workshop Produkt- und Geschäftsmodellinnovationen, Geschäftsmodell und Kultur (16 UE)

Referent: Olav Birlem, Innovation & Consulting

  •  MD6 - IT-Sicherheit & Datenschutz (8 UE)

Referentin: Marta Pukite, Information Security Awareness Expertin

  •  MD7 - Präsentation der Projektarbeit

 

Zertifikatsabschluss

Das IHK-Zertifikat erhalten Sie bei regelmäßiger Teilnahme und Ausarbeitung und Präsentation der Projektarbeit.

Informationen zum Termin:
  • Freitag 20.09.2019, Freitag 27.09.2019/Samstag 28.09.2019,
  • Freitag 18.10.2019 Samstag 19.10.2019,
  • Freitag 25.10.2019 /Samstag 26.10.2019,
  • Freitag 15.11.2019/Samstag 16.11.2019

Freitags: 14:00 -21:00 Uhr

Samstags: 9:00 -16:00 Uhr

Insgesamt 66 Unterrichtseinheiten.

21 Sep, 10:00, Gießen
 
21 Sep, 11:00, Limburg
 

Auch im Jubiläumsjahr warten neue spannende Vorlesungen auf junge Forscherinnen und Forscher in der Limburger Stadthalle!


Die „WissensWerkstatt für Kinder“ feiert im neuen Semester ihr zehnjähriges Bestehen.Die Veranstalter und Organisatoren, der Lions Club Limburg Mittellahn, das Jugendbildungswerk Limburg-Weilburg und die Stadtjugendpflege Limburg, sind stolz auf die vielen gelungenen Veranstaltungen und die ungebrochene Nachfrage beim jungen Publikum! Die Veranstaltungsreihe „WissensWerkstatt für Kinder“, die im September 2010 startete, ist nach wie vor ein voller Erfolg. Rund 60 Kinder nehmen regelmäßig an den Vorlesungen teil, nicht selten werden es auch mal 100. Neben interessanten Fakten, die ansprechend und kindgerecht vermittelt werden, dürfen sich die Kinder auch in praktischen Übungen selbst ausprobieren.

Das zehnte Semester startet am Samstag, 21. September 2019, von 11 bis 12 Uhr in der Stadthalle Limburg (Clubebene, Eingang Thing), Hospitalstraße 4!
Die Auftakt-Vorlesung zum Thema „Unser Mond – ein lebenswichtiger Partner“ wird Juniordozent Leon Stauber, engagiert in der Sternwarte Limburg, gestalten.
Wir alle kennen unseren Erdbegleiter, der die Menschen schon seit jeher fasziniert.
Doch wie ist der Mond eigentlich entstanden, was gibt es auf ihm alles zu sehen und wie beeinflusst er das Leben auf der Erde? Diese und viele weitere Fragen werden wir auf unserer gemeinsamen Expedition zum Mond beantworten.

Alle interessierten jungen Forscherinnen und Forscher sind wieder herzlich eingeladen, an den insgesamt sechs Vorlesungen bis zu den Sommerferien 2020 teilzunehmen. Nach dem Besuch von jeweils sechs Veranstaltungen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein „Diplom“ und ein T-Shirt von Claudius Clever gratis. Der Eintritt zu den „Vorlesungen“ ist frei. Grundsätzlich ist keine Anmeldung erforderlich.

Gruppen ab zehn Personen sollten sich jedoch über das Jugendbildungswerk Limburg-Weilburg, Telefon: 06431 296-118, Mail: jbw@limburg-weilburg.de, anmelden.

Die Veranstalter freuen sich, wenn Eltern, Großeltern oder Bekannte die Kinder in die Limburger Stadthalle bringen. Während der „Vorlesung“ haben die Erwachsenen vorlesungsfrei. Kinder, die zum wiederholten Mal mitmachen wollen, bitte den Studentenausweis mitbringen!

Folgende weitere Termine und Themen erwarten die Kinder bis Ende des Jahres:
Samstag, 30. November 2019 „Dinosaurier“
Dozent: Dr. Bernd Herkner, Direktor des Naturhistorischen Museums Mainz

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
Clever digital! Alle müssen lernen
Donnerstag, 23. Mai 2019, 14:30
Aufrufe : 136

Das medienpädagogische Projekt „Clever digital! Veränderung der Kommunikationskultur durch digitale Medien“ wurde vom Institut für Medienpädagogik und Kommunikation Hessen e.V. in Kooperation mit dem Jugendbildungswerk Limburg-Weilburg erfolgreich an verschiedenen Schulen im Landkreis Limburg-Weilburg durchgeführt. In jeweils zwei Klassen-Projekten fanden die Medienworkshops, gepaart mit einem Elternabend und einer Lehrerfortbildung für das komplette Kollegium, an der Erlenbachschule in Elz, der Johann-Christian-
Senckenberg-Schule in Runkel, der Johann-Wolfgang-Goethe-Schule in Limburg, der Jakob-Mankel-Schule in Weilburg und der Schule im Emsbachtal in Brechen statt. An jeweils zwei Schulvormittagen wurden die Klassen geschult, ihre eigene Mediennutzung hinsichtlich ihrer Bildschirmnutzung und Posts kritisch zu hinterfragen und ihrer Verbreitung von privaten Daten zuzustimmen, oder ihre Privatsphäre mit Hilfe zu schützen. Selbstbestimmung hinsichtlich unserer digitalen Mediennutzung und deren möglichen Auswirkungen kann nicht mit dem moralischen Zeigefinger erzielt werden, sondern sollte medienpädagogisch geschult werden, um „Clever digital“ handeln und auftreten zu können. Medienkompetent zu sein, bedeutet aber genauso, kreativ und sinnvoll die Möglichkeiten von Smartphone und Co zu nutzen.
Daher setzten die Klassen ihr erlerntes Wissen in kleinen Handyfilmproduktionen um und präsentierten zum Ende ihre erstellten Werke, die teilweise auch auf den Elternabenden gezeigt wurden. Damit auch eine breitere Öffentlichkeit an dem Projekt „Clever digital“ teilhaben kann, wird die Abschlussveranstaltung – ein Fortbildungsnachmittag – für alle Lehrerinnen und Lehrer, Pädagoginnen und Pädagogen, aber auch für Eltern und Interessierte geöffnet. Der Fortbildungsnachmittag findet am 23. Mai 2019, um 14.30 Uhr im Kolpinghaus in der Kolpingstraße 9 in Limburg statt. Zu Beginn werden Workshops zu verschiedenen Themen angeboten: „Die Macht der Medien (zwischen Information, Manipulation und Fake)“, „Medienbezogene Unterrichtsmodule selbst erprobt“, „Filmbildung konkret“ und „Digitale Partizipation“. Um 16 Uhr beginnt dann der große Abschlussvortrag. Peter Holnick, Geschäftsführer beim Institut für Medienpädagogik und Kommunikation Hessen e.V., referiert zum Thema: „Clever digital! Schule muss lernen“. Durch langjährige Erfahrungen und hessenweite Einsätze stellt Holnick Forderungen auf, die für eine digitale Zukunft in Schule, aber auch im Elternhaus unumgänglich sind. Um hierfür Lösungsmöglichkeiten zu finden, ist es umso wichtiger, die Generation, die in einer analog/digitalen Mischwelt aufwächst, zu verstehen, um ein Bildungsverständnis zu entwickeln, das zeitgemäß ist. Im Vortrag von Peter Holnick wird ebenso gefordert, dass bei jeglicher Digitalisierung des Unterrichts und des Alltags der Mensch im Vordergrund steht und das Smartphone eine chancenreiche Maschine bleibt. Es ist auch möglich, nur am Vortrag teilzunehmen.

Um eine Anmeldung beim Jugendbildungswerk wird gebeten!
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon: 06431-296-118.
Hier erhalten Sie auch nähere Informationen.


„Clever Digital! Veränderung der Kommunikationskultur durch Social Media“ ist ein Projekt der hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) mit Unterstützung des Hessischen Kultusministeriums. Zusätzlich wird das Projekt vom Jugendbildungswerk Limburg-Weilburg gefördert.

Ort Limburg
Kolpinghaus
Kolpingstraße 9
65549 Limburg an der Lahn