Background Image

Termine

In Mittelhessen ist immer etwas los. Und damit Sie sich eine Übersicht verschaffen können, finden Sie in unserem Terminkalender ausgewählte mittelhessische Veranstaltungen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft sowie überregionalen Kultur Highlights. Wenn Sie einen Termin in unserem Kalender veröffentlichen möchten, müssen Sie ein Benutzerprofil anlegen. Sie erhalten dann eine E-Mail und müssen Ihr Profil freischalten. Haben Sie dies gemacht, können Sie sich jederzeit einloggen und Termine für eine Veröffentlichung auf der Regionswebsite vorschlagen.

Nächste Termine
22 Aug, 19:00, Marburg
 

Manuel Marburger hält Vortrag bei Treffen der Wirtschaftsförderung

Die Gründung eines Unternehmens ist eine Phase, in der eine Reihe von Schwierigkeiten punktgenau gemanagt werden müssen.

Wie es gelingen kann, trotzdem auch in der Anfangsphase einer Gründung zu überleben, berichtet der Referent Manuel Marburger beim nächsten Treffen der Existenzgründer am Donnerstag, 22. August 2019, zu dem die Wirtschaftsförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf einlädt.

Eine der großen Schwierigkeiten bei der Firmengründung ist die Frage, wie sich von Beginn an auch von dem neuen Unternehmen leben lässt. Häufig werden gerade zu Beginn zusätzliche Kredite aufgenommen und der Gewinn aus der Firma ist noch keinesfalls garantiert.

Der Referent, Manuel Marburger, weiß worauf es ankommt. Sein Werdegang ist gelebte Veränderung. Selbst sagt er dazu: „Nur die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum“. Daher greift er auch in schwierigen Situationen Ideen auf, spinnt sie weiter und entwickelt daraus neue Lösungsstrategien.

Manuel Marburger gründete bereits mit 25 Jahren seine erste Firma. 2006 gewann er den hessischen Gründerpreis mit der Geschäftsidee des „industriellen Höhenkletterns“. 2013 verkaufte er seine größte Firma mit einem Millionengewinn und gründete die Unternehmensberatung „muve“.

Im Anschluss an den Vortrag bietet ein kleiner Imbiss die Gelegenheit, sich kennenzulernen und auszutauschen. Informationsmaterial und Visitenkarten können ausgelegt werden.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 22. August 2019, ab 19:00 Uhr im Technologie- und Tagungszentrum (TTZ) in Marburg (Software-Center 3) statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen bitten die Veranstalter um vorherige Anmeldung.

 

Anmeldung und nähere Informationen:

Landkreis Marburg-Biedenkopf / Fachdienst Wirtschaftsförderung / Dr. Frank Hütte-mann, Telefon: 06421 405-1225, E-Mail: HuettemannFr@marburg-biedenkopf.de.

 

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
Studium Generale zum Thema „Demokratie braucht Universität – Universität braucht Demokratie“
Mittwoch, 22. Mai 2019, 20:15 - 21:45
Aufrufe : 1494

Der Begriff „Fake Sciences“ zeigt, dass der Dialog zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik vielfach gestört zu sein scheint. Im Sommersemester 2019 widmen sich Forschende aus den Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften im Rahmen des Studium Generale der Philipps-Universität den vielfältigen Herausforderungen, vor denen die universitäre Wissenschaft gegenwärtig steht.

„Universitäre Wissenschaft trägt mit ihren Erkenntnissen zu einer kritischen Auseinandersetzung mit ökonomischen, gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen in Geschichte und Gegenwart sowie in unterschiedlichen Kulturen und Weltregionen bei. Dies ist eine der Voraussetzungen für eine lebendige Demokratie“, sagt Prof. Dr. Michael Bölker, Vizepräsident für Forschung und Internationales. „Aber auch die Universität braucht die Demokratie, um ein Mehr an Wissen über Natur, technologische Entwicklungen und die Umwelt, aber auch über Gesellschaften, Ordnungen und den Menschen bereitzustellen.“

Doch die Welt wird immer komplexer und mit ihr auch wissenschaftliche Erkenntnisse. „Wir erleben eine andere Wirklichkeit. Uns steht immer mehr Wissen zur Verfügung, das gleichzeitig alte Gewissheiten in Frage stellt. Es kann sehr schwer sein, das auszuhalten“, sagt Prof. Dr. Ursula Birsl vom Institut für Politikwissenschaft des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften und Philosophie, die das Studium Generale in diesem Semester gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Bölker vom Fachbereich Biologie verantwortet. Wirklichkeitsdefinitionen, Wahrheitsbehauptungen und wissenschaftliche Erkenntnisse gerieten zunehmend in einen Widerstreit. Darüber hinaus finde anstellte eines produktiven Meinungsstreits über Positionen und Erkenntnisse vielmehr eine Art Kulturkampf über vermeintliche Wahrheiten statt. „Die Fronten verhärten sich zunehmend. Auch innerhalb der Wissenschaft“, sagt Birsl.

Das Studium Generale zu „Demokratie braucht Universität – Universität braucht Demokratie“ im Sommersemester 2019 will sich diesen Herausforderungen widmen – auch selbstkritisch. Forschende aus den Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften präsentieren in ihren Vorlesungen Themen, mit denen sie sich beschäftigen und reflektieren über die Kontroversen, die diese auslösen. Den Start der Vorlesungsreihe bildet am 08. Mai 2019 ein Grußwort von Prof. Dr. Evelyn Korn, Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Philipps-Universität Marburg und eine anschließende Keynote von Prof. Dr. Eckart Conze von der Philipps-Universität Marburg zum Thema „Weimarer Verhältnisse? Demokratie, Wissenschaft und Gesellschaft“. Den Abschluss der Vortragsreihe bildet ein Roundtable mit   Prof. Dr. Katharina Krause, Präsidentin der Philipps-Universität Marburg, Prof. Dr. Birgitta Wolff, Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt, Sprecherin der Konferenz Hessischer Universitätspräsidien, KHU sowie Vizepräsidentin der Hochschulrektorenkonferenz, und Prof. Dr. Ulrich Radtke, Rektor der Universität Duisburg-Essen, Sprecher der Mitgliedergruppe Universitäten sowie Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz. Moderiert wird die Runde von Nina Bust-Bartels vom Deutschlandradio.

Alle Termine:

08. Mai

Grußwort von Prof. Dr. Evelyn Korn, Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Philipps-Universität und Keynote „Weimarer Verhältnisse? Demokratie, Wissenschaft und Gesellschaft“ von Prof. Dr. Eckart Conze (Philipps-Universität Marburg)

15. Mai

„Kriminalitätsbekämpfung als Herausforderung des Rechtsstaats" Prof. Dr. Matthias Bäcker (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

22. Mai 

„Wider den Konstruktivismus! Die akademische Kritik an ‚Gender‘ als ‚Krise der Wissenschaft‘“ PD Dr. Marion Näser-Lather (Philipps-Universität Marburg)

05. Juni

„Demokratie, Soziale Intelligenz und Rechtspopulismus“ Prof. Dr. Michael Pauen (Humboldt-Universität zu Berlin)

12. Juni  

„Zwischen Populismus und Faschismus: die radikale Rechte in Europa und den USA“ Prof. Dr. Michael Minkenberg (Europa-Universität Viadrina)

26. Juni

„Populismus und Wissenschaft“ Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Frankfurt)

03. Juli

„Die Politik der DNA“ Prof. Dr. Michael Bölker (Philipps-Universität Marburg)

10. Juli 

„Orte der Demokratie im Kairo des 12. Jahrhunderts“ Prof. Dr. Beinhauer-Köhler (Philipps-Universität Marburg)

17. Juli  

 „Demokratie braucht Universität – Universität braucht Demokratie. Universitäre Wissenschaft vor neuen Herausforderungen“ Roundtable mit

  • Prof. Dr. Katharina Krause (Präsidentin der Philipps-Universität Marburg)
  • Prof. Dr. Birgitta Wolff (Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt, Sprecherin der Konferenz Hessischer Universitätspräsidien, KHU und Vizepräsidentin der Hochschulrektorenkonferenz) und
  • Prof. Dr. Ulrich Radtke (Rektor der Universität Duisburg-Essen, Sprecher der Mitgliedergruppe Universitäten und Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz, HRK).

Moderation: Nina Bust-Bartels, Deutschlandradio.

 

Weitere Informationen:

Das Studium Generale findet immer mittwochs, 20:15 Uhr bis 21:45 Uhr im Audimax des Hörsaalgebäudes, Biegenstraße 14, 35037 Marburg statt. Am 15. Mai beginnt die Veranstaltung bereits um 18.15 Uhr.

Verantwortet wird die Reihe in diesem Semester von Prof. Dr. Michael Bölker vom Fachbereich Biologie und Prof. Dr. Ursula Birsl vom Institut für Politikwissenschaft des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften und Philosophie gemeinsam mit dem Marburger Universitätsbund.

Das Studium Generale im Überblick: https://www.uni-marburg.de/de/universitaet/profil/wissenstransfer/studium-generale

Ort Marburg
Audimax des Hörsaalgebäudes
Biegenstraße 14
35037 Marburg