Background Image

Termine

In Mittelhessen ist immer etwas los. Und damit Sie sich eine Übersicht verschaffen können, finden Sie in unserem Terminkalender ausgewählte mittelhessische Veranstaltungen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft sowie überregionalen Kultur Highlights. Wenn Sie einen Termin in unserem Kalender veröffentlichen möchten, müssen Sie ein Benutzerprofil anlegen. Sie erhalten dann eine E-Mail und müssen Ihr Profil freischalten. Haben Sie dies gemacht, können Sie sich jederzeit einloggen und Termine für eine Veröffentlichung auf der Regionswebsite vorschlagen.

Nächste Termine
24 Aug, 20:00, Gießen
 
25 Aug, 19:00, Gießen
 

Max Giesinger ist mit neuem Album „Die Reise“ auf der größten Headliner-Tour seiner Karriere und kommt am 25. August 2019 zurück zum Gießener Kultursommer, wo er zuletzt 2017 vor ausverkaufter Kulisse des Kloster Schiffenbergs seine Fans begeisterte. Sein aktueller Top 10 Hit „Legenden“ ist bereits seit über 18 Wochen in den Charts.

Sein erstes Album „Laufen Lernen“ hat Max Giesinger noch über eine Crowdfunding-Kampagne finanziert, mit dem zweiten Album „Der Junge, der rennt“ gelang ihm den Durchbruch. Allein die Singles „80 Millionen“ und „Wenn sie tanzt“ erreichten Edelmetallstatus, während das Album über 94 Wochen in den Top 100 der offiziellen Albumcharts blieb und schließlich mit Platin ausgezeichnet wurde.

Max Giesinger liegen die wohl verrücktesten zwei Jahre seines bisherigen Lebens. 2016/17 hat er über dreihundert Konzerte gespielt und legte dabei mehr als 120.000 Kilometer zurück. Im Frühjahr 2018 zog sich Max Giesinger dann auf eine thailändische Insel zurück, um die Ruhe und den kreativen Raum für neue Songs zu finden. Thematisch knüpfen die 13 Lieder des gerade erschienenen dritten Albums „Die Reise“ an die beiden Vorgängerwerke. Ging es vorher noch darum, aufzubrechen und bloß nicht stehen zu bleiben, so reflektiert er nun über die Phase des permanenten Unterwegsseins und den Wunsch, irgendwann anzukommen.

Max Giesinger zählt heute zu den relevantesten deutschen Pop-Künstlern und zeigt durch seinen unermüdlichen Antrieb, wie sehr er liebt, was er tut. Dabei ist er seinen Fans immer ganz nah. Der Junge mit der Gitarre, der in Fußgängerzonen Oasis-Cover spielte, ist erwachsen geworden und versichert uns: die Reise geht jetzt erst richtig los.

Terminkalender

Als iCal-Datei herunterladen
Deutschland Tour in Marburg
Freitag, 30. August 2019
Aufrufe : 30

132 Radsportler gehen in Marburg zur „Deutschland Tour“ an den Start

Es ist Deutschlands bedeutendstes Etappenrennen im Straßenradsport und die Universitätsstadt gehört zu den sechs Etappenorten. Die zweite Etappe der viertägigen „Deutschland Tour“ startet am Freitag, 30. August, in der Biegenstraße. Seit Monaten laufen die Vorbereitungen. Klar ist nun, welche 15 Profi-Teams die Tour von Hannover nach Erfurt fahren. Auch die Strecke steht fest, die die Radsportler in Marburg und danach zurücklegen.

„Wir freuen uns riesig, dass die Tour zu uns nach Marburg kommt, besonders, weil das Radfahren bei uns in der Stadt und im Sport eine so große Rolle spielt“, sagt Stadträtin und Sportdezernentin Kirsten Dinnebier.  Die besten Teams der Welt nehmen an der zweiten Ausgabe der „Deutschland Tour“, Deutschlands einzigem Etappenrennen für Profiradsportler, teil – und gehen am 30. August in Marburg an den Start. „Die Fans in den Etappenorten, an der Strecke und das TV-Publikum können sich auf Weltklasse-Sport bei Deutschlands größtem Radsportfestival freuen“, sagt Claude Rach, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Radsports (GFR), Veranstalterin des Rad-Events. „Wir wollen unseren Gästen neben der tollen Kulisse für das Event auch eine besondere Atmosphäre bieten. Wir laden alle ein, sich begeistern und vom Radfieber anstecken zu lassen – entlang der Strecke ebenso wie bei unserem ‚Fest des Radfahrens‘“, so Dinnebier.

Angefangen mit hoffnungsvollen Talenten bis hin zu internationalen Stars, wird für die Besucher*innen und Einwohner*innen der Deutschland Tour an der Strecke und live im Fernsehen der internationale Radsport greifbar. Das ist auch in Marburg so. Zusätzlich richtet die Stadt ihr „Fest des Radfahrens“ vor dem Erwin-Piscator-Haus (EPH) sowie vor dem Hörsaalgebäude aus. Es geht ab 10 Uhr los mit dem Rahmenprogramm rund um das Radfahren. So gibt es unter anderem eine „Fahrrad-Waschanlage“, eine kleine Ausstellung umliegender Radhändler*innen und einen VIP-Bereich für die Radsportler selbst.  Dazu kommen noch eine Bike-Show des Radsport-Teams „Trinity“, das in den Offroad-Disziplinen Mountainbike und Trial erfolgreich ist, und mehr.

Die Profiradsportler gehen dann um 11.50 Uhr vor dem Marburger Kunstmuseum in der Biegenstraße an der Einmündung zur Wolffstraße an den „Neutralen Start“. Beim sogenannten Einrollen fahren sie mit 20 km/h über den Pilgrimstein entgegen der regulären Verkehrsführung in Richtung Elisabethstraße. Weiter geht es über Wehrdaer Weg, Wehrdaer Straße und Cölber Straße zur Landstraße 3089 in Richtung Cölbe. Für die Strecke von Marburg nach Cölbe sind etwa 15 Minuten eingeplant, danach kann der „Scharfe Start“ Richtung Schönstadt erfolgen. Das ist dann meist auch der Beginn von „Attacken“. Während das Feld nach dem Start auf flachem Terrain auf ca. 35 bis 40 km/h beschleunigt, wollen sich einige Fahrer absetzen. Dafür erreichen sie kurzzeitig Geschwindigkeiten von über 50 km/h, um einen Vorsprung zu erreichen. Zweites Etappenziel ist Göttingen in Südniedersachsen.

Für den Start der Profis wird die Rennstrecke ab circa 11.30 Uhr bis etwa 12.15 Uhr mit einer mobilen Sperrung, d.h. einem Polizeifahrzeug mit roter Flagge, abgesichert. Danach wird die Rennstraße wieder für den regulären Verkehr, durch ein Polizeifahrzeug mit grüner Flagge, freigegeben. Drei Radsportvereine in und um Marburg unterstützen tatkräftig die Ordnungspolizei und GFR-Ordner, indem sie Streckenposten stellen: RSV Marburg, EGF Bunstruth und Dynamo Bortshausen. Dabei besetzen sie nicht nur Posten in der Stadt, sondern auch zwischen Cölbe und Schönstadt.

Für alle die gerne selber an diesem Tag ausfahren möchten, organisiert der Radsportverein Dynamo Bortshausen Ausfahrten für Radsportler*innen auf drei Strecken zwischen 40 und 130 Kilometer.

Weitere Informationen zur Deutschlandtour gibt es im Internet unter www.marburg.de/deutschlandtour oder www.deutschland-tour.com

Ort Marburg