Background Image

MINTmit Mittelhessischer
MINT-Bildungspreis

Preisträgerinnen und Preisträger 2017 mit Jury, Sponsoren und MINTmit-Beteiligtenfür Projekte aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik

Die Region Mittelhessen ist geprägt durch Industrie, Handwerk und ihre Bildungseinrichtungen. Bildung hat deswegen gerade im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) eine herausragende Bedeutung für die Region. Das Regionalmanagement Mittelhessen und sein Netzwerk Bildung wollen die Begeisterung für MINT und deren Weitergabe fördern. Der alle zwei Jahre vergebene MINTmit-Preis soll Projekte sichtbar machen und zur
Nachahmung anregen.
Die Ausschreibung zum Herunterladen.

WAS ?

Auszeichnung von Projekten oder Initiativen, die MINT vermitteln oder dazu motivieren. Willkommen sind gute Beispiele, die möglichst leicht von anderen umgesetzt werden können. Die Projekte sollen auf einem nachhaltigen Konzept basieren, kooperative Ideen werden begrüßt. Ideal ist ein Bezug in unsere Region, Projekte aus Mittelhessen werden bevorzugt behandelt.

WANN und WO ?

Der Preis wird im ersten Quartal 2019 verliehen. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2019, es zählt der Eingang bei der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH, Georg-Schlosser-Straße 1, 35390 Gießen.

WER ?

Antragsberechtigt sind Einzelpersonen, Träger jeder Art, Institutionen und Unternehmen, die sich um die Vermittlung von MINT kümmern. Der Preisträger wird von einer kompetenten Jury aus dem Netzwerk Bildung um me. Klaus Repp (Präsident der Handwerkskammer Wiesbaden) ermittelt. Schirmherr des Wettbewerbes ist Professor Albrecht Beutelspacher, Direktor des Gießener Mathematikums und Mittelhessen-Botschafter.

WIE ?

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung, bestehend aus:

  • Beschreibung des Projekts auf maximal sechs Seiten (Ziele, Zielgruppe, regionale Verortung, Projektstatus),
  • Zusammenfassung des Projekts auf einer Seite,
  • Fotos und/oder Bewegtbildern und
  • ggf. Dokumentationen / Presseberichten als Anlage.
DER PREIS

Neben einem Wanderpokal erhält der Preisträger eine Urkunde sowie ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro, das von der Schunk Group gestiftet wurde. Mitmachen lohnt sich also!
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitglieder und Angehörige der beteiligten Institutionen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Daten der Bewerber werden von uns nicht gewerblich genutzt oder an Dritte weitergegeben.

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Logo der Schunk Group