Background Image

Arbeitskreis Neue Wege zur
Fachkräftesicherung

 Mitglieder des Arbeitskreises Neue Wege zur Fachkräftesicherung
Mitglieder des Arbeitskreises Neue Wege zur Fachkräftesicherung

Die Fachkräftesicherung stellt für Unternehmen eine zunehmende Herausforderung dar. Dabei bleiben jedoch bisher Potenziale ungenutzt, weil An- und Ungelernte, Berufsrückkehrer/innen und Arbeitnehmer/innen, die nur in Teilzeit arbeiten können, weil sie Kinder versorgen oder Angehörige pflegen, als Quelle zur Fachkräftesicherung noch unzureichend wahrgenommen werden. Der Arbeitskreis möchte die Vorteile und Chancen dieser Zielgruppen näher bringen und Ihnen so neue Wege zur Fachkräftesicherung aufzeigen.

Der Arbeitskreis „Neue Wege zur Fachkräftesicherung“ des Netzwerks Bildung entwickelt dafür Konzepte, um dieses zusätzliches Potenzial an Fachkräften für die Region zu aktivieren. Bisher wurden bereits zwei Workshops mit Unternehmen in Wetzlar und Limburg a.d. Lahn durchgeführt sowie eine PR-Serie mit guten Praxisbeispielen veröffentlicht.

Im Flyer des Arbeitskreises finden sich auch eine Übersicht zu Unterstützungsmöglichkeiten und Ansprechpartner/innen in der Region vorzustellen.

Lesen Sie gute Beispiele für Teilzeitausbildung, Berufsrückkehrer/Innen und Nachqualifizierung aus der Praxis: